Das grüne Gold der Alpillen

Die Mühlenmeister werden mit ihren verschiedenen Kombinationen unterschiedlicher Olivensorten zu wahren Alchemisten.

Die Salonenque verleiht dem Öl Cremigkeit, während die Grossane, eine dicke, fleischige Olive, für Milde sorgt und die Béruguette oder Aglandau für einen kräftigen Geschmack. Die Olivensorte Verdale ist typisch für das Departement Bouches-du-Rhône, die kleine, spitze Picholine produziert ein intensiv fruchtiges, leicht bitteres Öl.

Mit diesen Olivensorten erhält man entweder fruchtig grüne oder fruchtig schwarze oder gereifte Öle. Der Unterschied liegt in der Reifezeit der Früchte zwischen der Lese und der Verarbeitung. Ein fruchtig grünes Öl entsteht aus morgens gepflückten und innerhalb von 24 Stunden verarbeiteten Oliven. Ein fruchtig schwarzes oder gereiftes Öl erhält man mit einer Wartezeit von vier bis fünf Tagen zwischen der Lese und der Verarbeitung.

Ein fruchtig grünes Öl zeichnet sich durch Aromen wie frisches Heu, geschnittenes Gras, Apfel, frische Haselnuss, geschälte Mandel, rohe Artischocke und Tomatenblatt aus und schmeckt leicht bitter und würzig. Ein fruchtig schwarzes oder gereiftes Öl erkennt man an den Aromen von eingelegten und schwarzen Oliven, Kakao, Trüffel, Pilzen und gekochten Artischocken und an seinem weichen Geschmack ohne Bitterkeit mit nur wenig oder gar keiner Würzigkeit.

Die Olivenernte beginnt in der ersten Oktoberhälfte und dauert bis Ende Dezember.

Castelas, goldwerte Olivenbauern

Vor 20 Jahren beschlossen Jean-Benoît und Catherine Hugues, ihre eigene Mühle zu bauen, um den gesamten Produktionsprozess von der Wahl des Erntedatums der Oliven bis hin zum Herstellungsverfahren und zu den Assemblagen zu kontrollieren.

Die Mühle produziert mehrere Olivenöltypen aus biologischem Anbau, fruchtig grün und fruchtig schwarz, sowie eine Reihe von mit Kräutern, Zitrusfrüchten oder Gewürzen verfeinerten Ölen.

Ihre Erzeugnisse haben bereits zahlreiche Auszeichnungen in Frankreich und im Ausland gewonnen. Beim Concours Général Agricole 2020 in Paris wurde Castelas mit sage und schreibe 6 Medaillen geehrt: 4 goldene und 2 silberne.
Im Mai 2019 gewann das Castellines Classic beim NYOOC – New York Olive Oil Competition – den goldenen Award.

www.castelas.com
Tel. +33 (0)4 90 54 50 86 

Die Traditionen

Jedes Jahr werden im Vallée des Baux zwei traditionelle Feste veranstaltet.

Am dritten Sonntag im September wird das Fest der grünen Olive gefeiert, bei dem sich alles um die Salonenque dreht, die Olivensorte, aus der die seit 20 Jahren unter der Herkunftsbezeichnung AOP geführten zerdrückten Oliven hergestellt werden. Auf dem Programm stehen ein internationaler Wettbewerb der „Olivenzerdrücker“ und kostümierte Festumzüge.

Am ersten Sonntag im Dezember finden sich die Müllermeister zum Fest des neuen Öls zusammen.

Aux alentours

Moulin Cornille

Maussane les Alpilles

Im Zentrum des Tals von Les Baux-de-Provence steht seit Beginn des 17. Jahrhunderts die Mühle „Moulin Cornille“.

Unsere Mühle verfügt über alle Vorzüge, um sich ins Gespräch zu bringen: Bodenständigkeit, echtes Know-how, moderne Geschäftsführung, Geheimnisse einer handwerklichen und altüberlieferten Herstellung.

Die Mühle „Moulin Cornille“ bietet 7 verschiedene Olivenöle an.

Preise: Verpackungseinheit 1 Liter ab 19€ bis 27,50€ / Liter

www.moulin-cornille.com
boutique@moulin-cornille.com
Tel. +33 (0)4 90 54 32 37

Moulin Calanquet

Saint-Rémy de Provence

Die Mühle „Moulin du Calanquet“ in Saint-Remy-de-Provence ist ein Familienunternehmen seit 5 Generationen. Das Landgut besteht aus 20.000 Bäumen und besitzt die Umweltzertifizierung HVE (Haute Valeur Environnementale).

Die in der Mühle erzeugten Olivenöle werden aus 5 traditionellen Sorten der Alpillen hergestellt. Jede Sorte wird separat gepresst, wodurch man bei der Verkostung eine unglaubliche Geschmackspalette entdecken kann, und eine Mischung wird ebenfalls zusammengestellt. Alle Olivenöle sind native Olivenöle extra aus erster Kaltpressung.

Die Mühle „Moulin du Calanquet“ stellt auch Brotaufstriche, Konfitüren sowie traditionelle Erzeugnisse der Provence wie Ratatouille oder provenzalische Tomatensauce her.

Die Mühle bietet täglich kostenlose Besichtigungen an, um die Olivenölherstellung zwischen Tradition und Moderne zu entdecken.

www.moulinducalanquet.fr
Tel. +33 (0)4 32 60 09 50

Das könnte Sie ebenfalls interessieren…

Veranstaltungen

Nach einer Ankündigung der Regierung ist der Gesundheitspass für Veranstaltungen und Catering obligatorisch: – Eine Bescheinigung über die Impfung (2. Dosis), die älter als 7 Tage ist,– Ein Zertifikat des PCR- oder Antigentests, das weniger als 72 Stunden alt ist,– Eine Genesungsbescheinigung von COVID-19 (positiver Test mehr als 15 Tage und weniger als 6 Monate […]

Fremdenverkehrsamt

Maison du Roy, Rue Porte Mage,
13 520 Les Baux-de-Provence
Tel. +33 (0)4 90 54 34 39
tourisme@lesbauxdeprovence.com

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr
Samstag, Sonntag und Feiertage: 10.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Gesclossen 25 Dezember und 1 Januar

Weitere Informationen

Downloads