Gastronomie

Die Gastronomie in den Tälern von Les Baux ist das perfekte Abbild der provenzalischen Lebenskunst. Frisches Gemüse und Kräuter aus den Bio-Gärten, lokale Erzeugnisse, Olivenöle und Weine aus dem Vallée des Baux … Mehr brauchen große Sterneköche nicht, um kulinarische Genüsse zu zaubern.

Das 3-Sterne-Restaurant L'Oustau de Baumanière

Baumanière, ein Fünf-Sterne-Hotel Relais & Châteaux und Aushängeschild der Luxushotellerie, und sein Restaurant L’Oustau de Baumanière stehen für die gehobene französische Küche und verwöhnen seit über 70 Jahren die Gourmets und großen Namen der Welt.

Jean-André Charial, Küchenchef und Eigentümer des Etablissements, kam auf Wunsch seines Großvaters, Raymond Thuiller, Begründer des Hauses, nach Baumanière, nachdem er seine Ausbildung bei den größten Küchenchefs des Landes absolviert hatte. Seit 2015 ist der Bretone Glenn Viel, der 2018 von dem Restaurantführer Gault & Millau als „Grand de demain“ (Die Großen von morgen) ausgezeichnet wurde, seine rechte Hand.

Im Jahr 2016 verstärkt der Konditormeister Brandon Dehan das Küchenteam, der von Gault & Millau zum „Jeune Pâtissier 2019“ (Jungkonditor 2019) gewählt wurde, dann zum „Pâtissier de l’année 2020“ (Pastry Chef of the Year 2020).

Im letzten Jahr stieß schließlich der Chefsommelier Pierre-Marie Faure hinzu, der über den Weinkeller von L’Oustau de Baumanière mit seinen 60 000 Flaschen die beste Weine Frankreichs.

L’Oustau de Baumanière

L'Aupiho*, moderne Küche

L’Aupiho, das Gourmetrestaurant der Domaine de Manville, eines prächtigen Fünf-Sterne-Landhotels, das 2014 seine Tore öffnete, erhielt 2018 einen Stern im Guide Michelin.

Der junge belgische Küchenchef, Lieven Van Aken, steht für die Qualität und den Geschmack lokaler Erzeugnisse und zaubert aus ihnen moderne, verspielte, farbenfrohe und leichte Gerichte, in denen die Natur der Alpillen für sich selbst spricht.
Lieven Van Aken lässt sich von der Umgebung inspirieren, dank der Permakultur-Anlage der Domaine, einer Gärtnerei im Herzen eines Olivenhains.

L’Aupiho

Das könnte Sie ebenfalls interessieren…

Das grüne Gold der Alpillen

Die Mühlenmeister werden mit ihren verschiedenen Kombinationen unterschiedlicher Olivensorten zu wahren Alchemisten. Die Salonenque verleiht dem Öl Cremigkeit, während die Grossane, eine dicke, fleischige Olive, für Milde sorgt und die Béruguette oder Aglandau für einen kräftigen Geschmack. Die Olivensorte Verdale ist typisch für das Departement Bouches-du-Rhône, die kleine, spitze Picholine produziert ein intensiv fruchtiges, leicht bitteres Öl. Mit diesen Olivensorten […]

Fremdenverkehrsamt

Maison du Roy, Rue Porte Mage,
13 520 Les Baux-de-Provence
Tel. +33 (0)4 90 54 34 39
tourisme@lesbauxdeprovence.com

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Gesclossen 25 Dezember und 1 Januar

Weitere Informationen

Downloads