9 Belagerungsmachinen

Das Schloss Les Baux bietet eine Ausstellung von Belagerungsgeräten: Blide, Couillard, Bricole, Balliste (verschiedene Wurfmaschinen) und Rammbock. Diese Geräte sind echte Rekonstruktionen in Originalgröße, und die Katapulte sind in der Lage, über 200 Meter weit zu schießen. Diese Kriegsmaschinen wurden im Mittelalter häufig eingesetzt, so auch in Les Baux.

 

Die größte Blide Frankreichs (16 Meter Höhe)

Dieses ebenso leistungsstarke wie präzise Gerät, mit einer Reichweite von 200 Metern, ermöglicht es dank seines Hebelarmsystems, Steinkugeln von 50 bis 100 kg zu schleudern. Aufgrund seines Gewichts von 7 Tonnen wurden für seine Aufstellung und Bedienung 60 Soldaten benötigt. Die hier vorgestellte Blide ist ein einzigartiges Modell, das mit einem Tretrad-Ladesystem ausgestattet war, im Gegensatz zu den einfacheren Bliden mit Winden-Ladeystem.

 

Der Couillard (14.—16. Jahrhundert)

Der Couillard ist eine Maschine mit Gegengewicht, die aus zwei Gewichtskästen mit Gelenken besteht, welche den Transport der Maschine erleichtern, indem sie die zu bewegenden Lasten halbieren. Durch die Leistungsmerkmale dieser Maschine konnte sie lange Zeit mit Pulvergeschützen konkurrieren – dank ihrer Schussfolge und der sehr kleinen Bedienungsmannschaft (4 bis 8 Bediener).

 

Die Bricole (12. Jahrhundert)

Die Bricole ist ein mittelalterliches Geschütz, das aus einem Hebelarm besteht, an dessen Ende eine Tasche mit Wurfgeschossen befestigt ist. Sie wurde durch Ziehen am anderen Ende des Hebelarms betätigt, wobei das Ziehen durch Hinzufügung eines Gegengewichts erleichtert wurde. Diese gefürchtete Kriegsmaschine konnte damit eine Kugel von 10 bis 30 kg pro Minute schleudern. Während der Animationen können Besucher selbst mit der Bricole schießen.

 

Rammbock 

Die Besucher können hier dieses bei Angriffen bevorzugte Kriegsgerät bewundern! Das 8 Meter lange Gerät wurde dazu verwendet, um Stadttore und die Tore von Festungen aufzubrechen und zugleich die Angreifer unter seinem schweren, mit Rädern versehenen Gebälk vor Wurfgeschossen, auch vor Brandgeschossen, zu schützen. Das Gerät war nämlich mit schwer brennbaren Materialien bedeckt: Mist, Erde, hohes Gras ...